12.06.2016
Newsbild

Bevor Alma und ich unser neues Domizil bezogen, begegneten wir mehrmals in der Woche einer älteren Dame in Begleitung eines ebenso älteren, stark übergewichtigen Dackels. Der Dackel hörte auf den Namen Tapsi (ob er ihn noch hörte war fraglich) und hatte eine Schwäche für dominante, sich an der Leine wild gebärdender Hündinnen. Tapsis Frauchen waren die Sehnsüchte ihres Dackels bekannt und nur mühsam konnte ich sie bei unseren Begegnungen davon überzeugen, dass Tapsis Bemühungen einem Selbstmordkommando gleichkamen.

Ich höre noch heute ihre Stimme in meinem Ohr (laut und voller Inbrunst): „Ist das ein Määäääääääädschen?“, und dann nach meiner ehrlichen Antwort: „Tapsi guck mal, das ist doch ein Määääääääääädschen!“

Stimmt – da hatte sie sogar Recht. Es gibt eine Lösung für all die Fragen nach dem Geschlecht des Hundes, zu mindestens für die Besitzer von Hündinnen oder Rüdinnen und sie lautet: PINK!

PINK ist einfach ein klares Statement, das alle Fragen überflüssig macht. Na gut es wirft neue Probleme auf, weil viele Hundebesitzer einfach davon ausgehen, dass ein Hund, der in Pink eingekleidet ist, zu allen anderen Hunden auch lieb ist oder, dass es ja mit Männern und Frauen keine Probleme geben kann. Wir beweisen auch da das Gegenteil.

Ich weiß gar nicht, woher die Liebe für PINK bei mir herrührt, mehr noch, eigentlich ist es mir unerklärlich, da ich selber nie PINK trage, sondern eher gedeckte Farben bevorzuge. Aber vielleicht ist es ja gerade die Möglichkeit Farbspiele auszuleben, die man selber nie wagen würde. PINK ist einfach mutig, frisch und irgendwie fröhlich. Es bedient zuweilen das Tussi-Klischee und ist in diesen Momenten für mich deshalb gerade so lustig, weil Alma eigentlich so gar keine Tussi ist (bilde ich mir vielleicht auch ein und wenn doch, was ist denn an Tussis immer so schlimm...?).

Alle Besitzer von Rüden werden jetzt entweder die Hände über den Kopf zusammenschlagen, oder uns heimlich (ein ganz klein wenig) beneiden, wenn sie es nicht wagen sollten, ihren Hund trotz überwiegender männlicher Hormone, in PINK einzukleiden.

Vielleicht ist PINK nicht in jeder Lebenslage eine Lösung, aber immer ein guter Begleiter!

 

 

Und für alle, die noch eine pinke Inspiration brauchen:

#schlupfhalsband [SUCHTRUPP] in BERRY BEACH: Frische Farbkombination und tolle Qualität, beim Waschen wird das Weiß auch wieder zu Weiß, Material und Farben sind einfach nicht tot zu kriegen, individuelle Anfertigung möglich und das Ganze mit Liebe zum Detail! #safety kurzgeschirr [WELTMEISTERS DOGFOOD / DOGSPORT, UWE RADANT]: Perfekte Passform, leicht, schnell trocknend und nicht zu übersehen. #snackdummy [MADE BY MARIE]: In zwei Größen erhältlich, robustes Kunstleder und ist auch innen durch gepunktetes Wachstuch schnell abwaschbar, so macht das Arbeiten Spaß! #duschbad pretty rose hearts [TREACLEMOON]: Auch Frauchens werden mal dreckig, duftet herrlich sommerlich nach Rose und kommt ganz ohne Tierversuche aus!

 

 

Kommt munter und pink in die neue Woche!

 

Frau Alma und Anja 

 

 

Kommentare

Neuer Kommentar